Nachrichten Detail

Die Weil

Er ist gefunden... die Bademeisterin 2020!
Eine kleine Gruppe ESVler verabredeten sich Mitte März zu einer Kleinflußfahrt im Taunus - das Ziel war die Weil.

Eine gute Entscheidung - dem  Können der Gruppe angepasst, nicht zu viele Kilometer zu fahren, Wasserstand und Wetter super. Um 10:00 Uhr trafen sich 6 Bootfahrer am verabredeten Einstieg in Weilmünster/Lützendorf, um die letzten 10 km der Weil bis zur Mündung in die Lahn zu befahren.

Es war abzusehen, dass wir auf Baumhindernisse stoßen werden, deshalb die Ansage bei der Vorbesprechung: "ABSTAND - Bremsen - langsam fahren - immer mit Hindernissen rechnen". Gesagt, getan - es ging los und Dank des Wasserstandes war die Strömung sehr angenehm und ohne viel Kraftaufwand ging es zügig voran.

Der erste Baumverhau war bald gefunden, also alle ans Ufer, aussteigen und Boote umtragen und wieder einsteigen. Aussteigen mußten wir aufgrund solcher Hindernissen insgesamt dreimal.

Ein Baum, der genau so umgefallen war, dass eine normale Durchfahrt nicht möglich war, erforderte eine artistische Einlage vom Vorfahrer: Ellenbogen aufs Ufer, Boot kanten und warten - den Rest machte die Strömung. Aber hier war es dann soweit - A. hatte die Linie des Vorfahrers nicht getroffen wie geplant und gehofft und die Strömung drückte das Kajak blitzschnell parallel zum Baum. Das Ergebnis war abzusehen: Die Strömung kippte das Boot und die Fahrerin musste unter Wasser aussteigen. Der/die Bademeister/in 2020 stand fest. Das Boot, das nun alleine unterwegs war, wurde nach ca. 100 Meter davon überzeugt, doch weiter mit in der Gruppe zu fahren und dabei auch wieder einen Fahrer mitzunehmen.

Höhepunkte auf der restlichen Strecke waren noch zwei kleine Wehre, die aber gut zum Runterrutschen waren und ohne Verluste bezwungen wurden. Ebenso der Blick hoch zur Burgruine Freienfels. Da der Ausstieg unter der Brücke in einer Schlammschlacht ausgeartet ist, fand hinterher noch im kalten Bach eine Spülung unserer völlig verschlammten Neos (mit Inhalt) statt. Dann war Zeit für eine kleine Stärkung und wie so oft einen selbstgebackenen Kuchen - sehr gut!!!!

Fazit: tolles Wetter, sehr guter Wasserstand und trotz des kleine Mißgeschicks alle bei bester Laune.

A&M Bilder S.N.

Bei blauen Winterhimmel auf dem Kleinfluss Weil.

Zum Ende des Winters nutzen die ESV-Kajaker den hohen Pegelstand der Weil für eine erste Fahrt aus.

ESV-Kanuten helfen sich gegenseitig beim Ausstieg aus dem Boot.

Typisch für den ESV: Jeder hilft jeden beim Aussteigen.